DIONYSOS PASS

Nach Jahren ohne traditionelle Krampusumzug in Hollabrunn zogen vor der Jahrtausendwende Bewohner verkleidet durch die Hollabrunner Straßen. Aufgrund der großen Begeisterung rund um diese Umzüge wurde im Jahr 2000 der Krampusverein Hollabrunn gegründet. Seitdem lebt die Tradition durch die Veranstaltung des jährlichen Teufellaufes in der Hollabrunner Innenstadt und Fußgängerzone wieder auf. Schon in den ersten Jahren konnten Besucheranzahlen von über 3500 Personen verzeichnet werden. Im Jahr 2017 kam es zu einem Besucherrekord: über 7000 Personen kamen nach Hollabrunn! Nicht nur Besuchern aus Österreich, sondern auch aus Tschechien und sogar den Vereinigten Staaten, ist der Weg zu dieser Veranstaltung nicht zu weit.

Der Verein Dionysos Pass wurde im September 2009 gegründet und besucht mit seinen 20 Teufeln und 6 Hexen Krampusläufe in ganz Österreich (Kärnten, Tirol, Salzburg und Wien). Ausgestattet ist der Verein mit Masken von Horst Pali aus Kirchdorf in Tirol und mit Fellen von der Gerberei Peter Koch aus Rennweg am Katschberg in Kärnten.

 

Die Mitglieder und Mitgliederinnen rund um den Obmann Alexander Rausch freuen sich jedes Jahr wieder Gruppen aus ganz Österreich in Hollabrunn begrüßen zu dürfen. Neben der Veranstaltung des traditionellen „großen“ Teuffellaufs, engagiert sich der Verein auch in der Nachwuchsförderung und möchte eine Gruppe an Jungteufeln und Junghexen gründen, die jedes Jahr fixer Bestandteil des mittlerweile zur Tradition gewordenen Heimlaufs sein soll. Darüber hinaus besucht die Dionysos Pass auch Schulen oder Kindergärten um den Kleinsten die Angst vorm Krampus zu nehmen und ihnen das Brauchtum näher zu bringen. Mit ihrem Glühweinstand im Hollabrunner Adventdorf am Hauptplatz ist der Verein ebenfalls nicht mehr wegzudenken.

Die Vorbereitungen für das 20-jährige Vereinsjubiläum im Jahr 2020 laufen bereits auf Hochtouren. Die Besucher dürfen sich schon heute auf eine noch nie dagewesene Show freuen!

AUSTRIAS NIGHTMARE BEFORE CHRISTMAS

Since the year 2000 the Krampus-Association of Hollabrunn (Lower Austria) organizes traditional parades around the creature called Krampus. Krampus is the counterpart to Saint Nicholas. By tradition Krampus punishes all the people who have misbehaved. 2009 the Association “Dionysos Pass” was established. Today 6 hags and more than 20 Krampus are part of that group. Furthermore, they try to establish a group of children and teenagers who also want to act as a hag or a Krampus. Traditionally there is a special event for the young talents at the mid of December.

Alexander Rausch is the founder and the chairman of the association. Together with the members he travels through Austria to join other parades and events during the pre-Christmas-time. They also visit schools and kinder gardens to explain the tradition to children. The members wear masks from Mr. Horst Pali (Tyrol) and got hides provided with, for example hair of goats, from the tannery Peter Koch (Carinthia).

In Hollabrunn those parades take place in the city center and the pedestrian area. The first years about 3.500 people came to see Krampus in action. In 2017 the association registered a record attendance of more than 7.000 people at the main square in Hollabrunn. Groups from all over Austria, for example Lower Austria, Carinthia and Tyrol, come to join the parade and visitors travel even from the United States and especially the Czech Republic to Hollabrunn to see and experience the nightmare before Christmas.

The association is looking forward to the 20th anniversary in 2020. There will be a show that nobody has ever seen before – Be curious about it!