DIONYSOS PASS

Nikolaus und Krampusumzüge waren in Hollabrunn komplett ausgestorben.
1998 und 1999 zogen einige Hollabrunner mit Plastikmasken, Kartoffelsäcken, und Fellteilen bekleidet durch Hollabrunns Straßen. Die kleinen Umzüge fanden bei der Bevölkerung große Zustimmung, deshalb entschlossen sich Nicole Schrimpl, Alex Rausch und Jürgen Authried einen Teufellauf mir originalen Tiroler Krampussen zu organisieren.
Im Jahr 2000 war es dann soweit. 2500 begeisterte Fans stürmten den Hauptplatz und bewunderten ca. 25 Teufel und 1 Nikolaus. In den Jahren 2001, 2003, 2004, 2005 konnte die Besucherzahl auf rund 3500 Zuseher gesteigert werden, aber auch die Zahl der Toifi wurde dreifacht.
Der Lauf 2006 jagte einen Rekord nach dem anderen. Sage und schreibe 4500 Besucher stürmten den Hollabrunner Hauptplatz um die 110 Toifi bzw. Hexen zu bestaunen. Ziel der „Dionysos Pass“ ist es das Brauchtum zu beleben, Nikolaus und Krampusauftritte zu veranstalten, Häuser, Schulen und Kindergärten zu besuchen. Derzeit besteht die Gruppe aus 7 Toifi und 3 Hexen. Ausgestattet mit Masken von Horst Pali ( Pax ) bzw. Felle der Fa. Trenkwalder. Gesamt zählt der Verein ca. 90 Mitglieder davon sind 70 unterstützende Mitglieder.